Angebote zu "Aspekt" (9 Treffer)

Kategorien

Shops

Die Gesundheitsreform 2006 unter dem Aspekt der...
29,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Gesundheitsreform 2006 unter dem Aspekt der Effektivität und Effizienz ab 29.99 € als pdf eBook: . Aus dem Bereich: eBooks, Wirtschaft,

Anbieter: hugendubel
Stand: 19.09.2020
Zum Angebot
Die Gesundheitsreform 2006 unter dem Aspekt der...
29,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Gesundheitsreform 2006 unter dem Aspekt der Effektivität und Effizienz ab 29.99 EURO

Anbieter: ebook.de
Stand: 19.09.2020
Zum Angebot
Einsatzmöglichkeiten von RFID im Gesundheitswesen
10,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Gesundheit - Gesundheitswesen, Note: 1,3, Universität Duisburg-Essen (Lehrstuhl für Medizin Management), 33 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Verbreitung neuer Informationstechnologien schreitet immer rasanter voran. Innerhalb eines Jahrzehnts haben sich Mobiltelefone und Internet zu Massenanwendungen entwickelt, und sind aus unserem alltäglichen Leben nicht mehr wegzudenken. Das Potential zu einer derartigen Massenanwendung besitzt auch die radiofrequente Identifikations-Technologie (RFID). Sie bietet grosse Potentiale zur Verbesserung der Wirtschaftlichkeit, Qualität und Sicherheit von betrieblichen Prozessen, verbunden mit teilweise erheblichen Kosteneinsparungen. Aufgrund der Tatsache, dass sich bereits in den unterschiedlichsten Bereichen vielversprechende Anwendungen für diese neue Technologie ergeben haben, stellt sich nun die Frage, welche Möglichkeiten sich durch den Einsatz der RFID-Technologie im Gesundheitswesen auftun. Gerade im Zuge der aktuellen Gesundheitsreform wird eine deutliche Verbesserung der Wirtschaftlichkeit gefordert, ohne dabei jedoch die medizinische Versorgungsqualität und die Patientensicherheit zu gefährden. Neue, leistungsorientierte Abrechnungssysteme und wachsende nationale und internationale Konkurrenz zwingen die Kliniken zu einem effizienten Kosten-Leistungs-Management, welches sich mitunter durch die Unterstützung modernster Informationstechnik realisieren liesse. Die Pharmabranche sieht sich mit einer steigenden Zahl von Arznei-mittelfälschungen konfrontiert und muss dadurch enorme Umsatz-einbussen hinnehmen. Neben diesem wirtschaftlichen Aspekt ist auch die Sicherheit und Gesundheit der Bevölkerung durch solche Plagiate stark gefährdet. Im Rahmen der vorliegenden Arbeit wird detailliert aufgezeigt, in welchen Bereichen und in welcher Form die RFID-Technologie auch im Gesundheitssektor eingesetzt werden kann, und wie sich die medizinische Versorgung durch den Einfluss von RFID optimieren lässt.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 19.09.2020
Zum Angebot
Die nicht bundeseinheitlichen Personalschlüssel...
45,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Inhaltsangabe:Einleitung: Die vorliegende Arbeit setzt sich mit der Themenstellung der nicht bundeseinheitlichen Personalschlüssel der stationären Altenpflege in Deutschland auseinander. Der Personalschlüssel ist grob gesagt, die Menge an Personal die eine stationäre Einrichtung für die Betreuung der pflegebedürftigen Bewohner einsetzen darf und die der Einrichtung durch die Sozialsysteme finanziert werden. In Zeiten des Fachkräftemangels und der Unter-/Fehlversorgung von Bewohnern, wie es fast täglich in verschiedenen Tageszeitungen und anderen Medien berichtet wird, gewinnt dieses Thema immer mehr an Bedeutung. Politiker fordern ein hohes Qualitätsniveau und möglichst geringe Kosten für die Pflege. Der demographische Wandel und die Annahme, die Zahl der Pflegebedürftigen steige in den nächsten Jahren weiter, üben Druck auf die Bundesregierung aus. Unklar bleibt, wie die Pflege in den nächsten Jahren finanziert und die Abwanderung ausgebildeter Pflegekräfte sowie der Mangel an jungen Pflegekräften eingedämmt werden können. Die hier vorgenommene Auseinandersetzung mit dem Thema ¿Personalschlüssel¿ kann diese Fragen natürlich nicht allein klären. Doch es werden verschiedene Wege aufgezeigt. Eine Veränderung des Personalschlüssels können nicht nur die Zufriedenheit der Bewohner sondern auch die der Pflegenden nachhaltig steigern. Die Auseinandersetzung mit der vorliegenden Thematik ist für alle in der Pflege und im Gesundheitswesen tätigen Mitarbeiter, sowie Entscheidungsträgern im Gesundheitssystem von wachsender Bedeutung. Die Darstellung der aktuellen Situation ist in dieser Arbeit ein Hauptanliegen. Nur dadurch können die derzeitigen Missstände klar aufgezeigt werden. Die Kenntnis der Entwicklung und der aktuellen Situation der Personalschlüssel ist eine unabdingbare Vorraussetzung für eine Veränderung in diesem Bereich. Schon die erste Auseinandersetzung mit dem Thema offenbarte eine Reihe von Schwierigkeiten. In Bezug auf einen angemessenen Personalschlüssel im Bereich der stationären Altenpflege waren die Informationen und die Literatur in der Bibliothek wenig aussagekräftig. Erst eine tiefergehende Recherche, die Suche im Internet und eine quellenkritische Analyse brachten Hinweise auf eine gehaltvolle Literatur und konnten die Bearbeitung mit dem vorliegenden Thema zielführend ermöglichen. Die Auseinandersetzung mit dem Thema ¿Personalschlüssel¿ erfolgte in den folgenden 5 Kapiteln. Zuerst werden Hintergründe, Problemstellungen, Ziele und Begriffserklärungen dargestellt. Im 2. Kapitel wird auf die Entwicklung der Personalschlüssel bis hin zur heutigen Situation, die gesetzlichen Einflussfaktoren, Studien und Methoden der Personalbemessung eingegangen. Die Datenerhebung und ¿darstellung unter dem Aspekt eines qualitativen Forschungsansatzes werden im 3. Kapitel dargestellt. Daraufhin folgt im 4. Kapitel die Darstellung von Anwendungsbereichen zum Einsatz der Personalschlüssel in der täglichen Praxis. Die kritische Bewertung der erarbeiteten Erkenntnisse und die daraus resultierenden Folgerungen werden im letzten Kapitel beschrieben. Die persönlichen Fazits finden sich im Laufe der Arbeit, aber auch im Schlussteil, wieder. Hinweis: Aus ethischen Gründen habe ich mich dafür entschieden das Wort Heim als Lebensort für alte Menschen nicht anzuwenden, da diese Bezeichnung meines Erachtens nicht mehr zeitgemäss ist und eher negativ belegt ist. Demnach wird in dieser Arbeit von ¿Haus¿, Altenpflegeinstitution, ¿Altenpflegeeinrichtung¿ oder stationäre Pflegeeinrichtung gesprochen. Ferner sind mit Bewohner, Mitarbeiter etc. sowohl das maskuline als auch das feminine Geschlecht gemeint. Hinführung zum Thema: Hintergründe für die Auswahl des Themas sind die aktuellen Veränderungen durch die Gesundheitsreform und die uns bevorstehenden Veränderungen durch den demographischen Wandel, geprägt durch die Zunahme älterer Menschen bei gleicher Abnahme der Geburtenzahlen. Die Altenpflege ist nicht nur im Blickfeld der Politik sondern auch vieler Institutionen, Verbänden und interessierten Bundesbürgern. In diesem Jahr sind schon viele Neuerungen der Alteneinrichtungen betreffend getroffen wurden. Sei es die Veröffentlichung von Qualitätsberichten in Form von

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 19.09.2020
Zum Angebot
John Rawls 'Gerechtigkeit als Fairness'. Sozial...
19,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Bachelorarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Sozialwissenschaften allgemein, Note: 1,5, Carl von Ossietzky Universität Oldenburg, Sprache: Deutsch, Abstract: Ziel meiner Bachelorarbeit ist eine umfassende Bewertung des GKVFinanzierungsgesetzes in Bezug auf die Gerechtigkeitskonzeption 'Gerechtigkeit als Fairness' von John Rawls unter dem Aspekt der Sozialen Gerechtigkeit. Zunächst werde ich im deskriptiven Teil meiner Arbeit auf neutraler Basis das GKVFinanzierungsgesetz beschreiben. Dabei werde ich zu Beginn zusätzlich auf die Frage der Notwenigkeit einer Gesundheitsreform eingehen. Da dieses Gesetz zu umfassend ist, um jeden einzelnen Aspekt in dieser Arbeit zu behandelt, möchte ich mich auf folgende fünf zentrale Aspekte beschränken: (a) die Erhöhung des Beitragssatzes von 14,9% auf 15,5% (b) die Aufhebung der paritätischen Finanzierung (c) die Einführung von einkommensunabhängigen Zusatzbeiträgen (d) der Sozialausgleich Im Anschluss möchte ich die Gerechtigkeitskonzeption von John Rawls vorstellen und die wichtigsten Gesichtspunkte herausstellen. Im zweiten Teil dieser Bachelorarbeit möchte ich anhand drei Gedankenexperimente die Gerechtigkeitskonzeption von Rawls auf die zuvor beschriebenen Aspekte des GKVFinG anwenden. Wie dies im Einzelnen geschehen soll, werde ich an späterer Stelle genauer erläutern. Im ersten Gedankenexperiment soll die Notwendigkeit einer Gesundheitsreform überprüft werden. Das zweite Gedankenexperiment befasst sich mit den bereits genannten Aspekten des GKV-FinG. Dabei werde ich unter Anderem die Stellungnahmen der verschiedenen Interessenverbände mit einfliessen lassen. In einem dritten Gedankenexperiment erfolgt dann die Bewertung der Auswirkungen des GKVFinG für die jeweiligen Akteure. Diese werden in einem ersten Schritt herausgearbeitet und in einem zweiten Schritt auf Grundlage der Gerechtigkeitskonzeption von John Rawls beurteilt. Dabei sollen drei gesellschaftstypische Musterbeispiele für Verdienstverhältnisse herangezogen werden, die in drei Kategorien (Gering-, Mittel-, und Gutverdiener) eingeteilt werden können. Dadurch erhoffe ich mir eine Bewertung dieses Gesetzesentwurfs für einen möglichst breiten Querschnitt unserer Gesellschaft, wodurch Unterschiede bezüglich der Auswirkungen für die verschiedenen Gesellschaftsschichten aufgedeckt und - im Hinblick auf den Aspekt der sozialen Gerechtigkeit nach Rawls - kritisch hinterfragt werden sollen. [...]

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 19.09.2020
Zum Angebot
Einsatzmöglichkeiten von RFID im Gesundheitswesen
8,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Gesundheit - Gesundheitswesen, Note: 1,3, Universität Duisburg-Essen (Lehrstuhl für Medizin Management), 33 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Verbreitung neuer Informationstechnologien schreitet immer rasanter voran. Innerhalb eines Jahrzehnts haben sich Mobiltelefone und Internet zu Massenanwendungen entwickelt, und sind aus unserem alltäglichen Leben nicht mehr wegzudenken. Das Potential zu einer derartigen Massenanwendung besitzt auch die radiofrequente Identifikations-Technologie (RFID). Sie bietet große Potentiale zur Verbesserung der Wirtschaftlichkeit, Qualität und Sicherheit von betrieblichen Prozessen, verbunden mit teilweise erheblichen Kosteneinsparungen. Aufgrund der Tatsache, dass sich bereits in den unterschiedlichsten Bereichen vielversprechende Anwendungen für diese neue Technologie ergeben haben, stellt sich nun die Frage, welche Möglichkeiten sich durch den Einsatz der RFID-Technologie im Gesundheitswesen auftun. Gerade im Zuge der aktuellen Gesundheitsreform wird eine deutliche Verbesserung der Wirtschaftlichkeit gefordert, ohne dabei jedoch die medizinische Versorgungsqualität und die Patientensicherheit zu gefährden. Neue, leistungsorientierte Abrechnungssysteme und wachsende nationale und internationale Konkurrenz zwingen die Kliniken zu einem effizienten Kosten-Leistungs-Management, welches sich mitunter durch die Unterstützung modernster Informationstechnik realisieren ließe. Die Pharmabranche sieht sich mit einer steigenden Zahl von Arznei-mittelfälschungen konfrontiert und muss dadurch enorme Umsatz-einbußen hinnehmen. Neben diesem wirtschaftlichen Aspekt ist auch die Sicherheit und Gesundheit der Bevölkerung durch solche Plagiate stark gefährdet. Im Rahmen der vorliegenden Arbeit wird detailliert aufgezeigt, in welchen Bereichen und in welcher Form die RFID-Technologie auch im Gesundheitssektor eingesetzt werden kann, und wie sich die medizinische Versorgung durch den Einfluss von RFID optimieren lässt.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 19.09.2020
Zum Angebot
Die nicht bundeseinheitlichen Personalschlüssel...
38,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Inhaltsangabe:Einleitung: Die vorliegende Arbeit setzt sich mit der Themenstellung der nicht bundeseinheitlichen Personalschlüssel der stationären Altenpflege in Deutschland auseinander. Der Personalschlüssel ist grob gesagt, die Menge an Personal die eine stationäre Einrichtung für die Betreuung der pflegebedürftigen Bewohner einsetzen darf und die der Einrichtung durch die Sozialsysteme finanziert werden. In Zeiten des Fachkräftemangels und der Unter-/Fehlversorgung von Bewohnern, wie es fast täglich in verschiedenen Tageszeitungen und anderen Medien berichtet wird, gewinnt dieses Thema immer mehr an Bedeutung. Politiker fordern ein hohes Qualitätsniveau und möglichst geringe Kosten für die Pflege. Der demographische Wandel und die Annahme, die Zahl der Pflegebedürftigen steige in den nächsten Jahren weiter, üben Druck auf die Bundesregierung aus. Unklar bleibt, wie die Pflege in den nächsten Jahren finanziert und die Abwanderung ausgebildeter Pflegekräfte sowie der Mangel an jungen Pflegekräften eingedämmt werden können. Die hier vorgenommene Auseinandersetzung mit dem Thema ¿Personalschlüssel¿ kann diese Fragen natürlich nicht allein klären. Doch es werden verschiedene Wege aufgezeigt. Eine Veränderung des Personalschlüssels können nicht nur die Zufriedenheit der Bewohner sondern auch die der Pflegenden nachhaltig steigern. Die Auseinandersetzung mit der vorliegenden Thematik ist für alle in der Pflege und im Gesundheitswesen tätigen Mitarbeiter, sowie Entscheidungsträgern im Gesundheitssystem von wachsender Bedeutung. Die Darstellung der aktuellen Situation ist in dieser Arbeit ein Hauptanliegen. Nur dadurch können die derzeitigen Missstände klar aufgezeigt werden. Die Kenntnis der Entwicklung und der aktuellen Situation der Personalschlüssel ist eine unabdingbare Vorraussetzung für eine Veränderung in diesem Bereich. Schon die erste Auseinandersetzung mit dem Thema offenbarte eine Reihe von Schwierigkeiten. In Bezug auf einen angemessenen Personalschlüssel im Bereich der stationären Altenpflege waren die Informationen und die Literatur in der Bibliothek wenig aussagekräftig. Erst eine tiefergehende Recherche, die Suche im Internet und eine quellenkritische Analyse brachten Hinweise auf eine gehaltvolle Literatur und konnten die Bearbeitung mit dem vorliegenden Thema zielführend ermöglichen. Die Auseinandersetzung mit dem Thema ¿Personalschlüssel¿ erfolgte in den folgenden 5 Kapiteln. Zuerst werden Hintergründe, Problemstellungen, Ziele und Begriffserklärungen dargestellt. Im 2. Kapitel wird auf die Entwicklung der Personalschlüssel bis hin zur heutigen Situation, die gesetzlichen Einflussfaktoren, Studien und Methoden der Personalbemessung eingegangen. Die Datenerhebung und ¿darstellung unter dem Aspekt eines qualitativen Forschungsansatzes werden im 3. Kapitel dargestellt. Daraufhin folgt im 4. Kapitel die Darstellung von Anwendungsbereichen zum Einsatz der Personalschlüssel in der täglichen Praxis. Die kritische Bewertung der erarbeiteten Erkenntnisse und die daraus resultierenden Folgerungen werden im letzten Kapitel beschrieben. Die persönlichen Fazits finden sich im Laufe der Arbeit, aber auch im Schlussteil, wieder. Hinweis: Aus ethischen Gründen habe ich mich dafür entschieden das Wort Heim als Lebensort für alte Menschen nicht anzuwenden, da diese Bezeichnung meines Erachtens nicht mehr zeitgemäß ist und eher negativ belegt ist. Demnach wird in dieser Arbeit von ¿Haus¿, Altenpflegeinstitution, ¿Altenpflegeeinrichtung¿ oder stationäre Pflegeeinrichtung gesprochen. Ferner sind mit Bewohner, Mitarbeiter etc. sowohl das maskuline als auch das feminine Geschlecht gemeint. Hinführung zum Thema: Hintergründe für die Auswahl des Themas sind die aktuellen Veränderungen durch die Gesundheitsreform und die uns bevorstehenden Veränderungen durch den demographischen Wandel, geprägt durch die Zunahme älterer Menschen bei gleicher Abnahme der Geburtenzahlen. Die Altenpflege ist nicht nur im Blickfeld der Politik sondern auch vieler Institutionen, Verbänden und interessierten Bundesbürgern. In diesem Jahr sind schon viele Neuerungen der Alteneinrichtungen betreffend getroffen wurden. Sei es die Veröffentlichung von Qualitätsberichten in Form von

Anbieter: Thalia AT
Stand: 19.09.2020
Zum Angebot
John Rawls 'Gerechtigkeit als Fairness'. Sozial...
16,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Bachelorarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Sozialwissenschaften allgemein, Note: 1,5, Carl von Ossietzky Universität Oldenburg, Sprache: Deutsch, Abstract: Ziel meiner Bachelorarbeit ist eine umfassende Bewertung des GKVFinanzierungsgesetzes in Bezug auf die Gerechtigkeitskonzeption 'Gerechtigkeit als Fairness' von John Rawls unter dem Aspekt der Sozialen Gerechtigkeit. Zunächst werde ich im deskriptiven Teil meiner Arbeit auf neutraler Basis das GKVFinanzierungsgesetz beschreiben. Dabei werde ich zu Beginn zusätzlich auf die Frage der Notwenigkeit einer Gesundheitsreform eingehen. Da dieses Gesetz zu umfassend ist, um jeden einzelnen Aspekt in dieser Arbeit zu behandelt, möchte ich mich auf folgende fünf zentrale Aspekte beschränken: (a) die Erhöhung des Beitragssatzes von 14,9% auf 15,5% (b) die Aufhebung der paritätischen Finanzierung (c) die Einführung von einkommensunabhängigen Zusatzbeiträgen (d) der Sozialausgleich Im Anschluss möchte ich die Gerechtigkeitskonzeption von John Rawls vorstellen und die wichtigsten Gesichtspunkte herausstellen. Im zweiten Teil dieser Bachelorarbeit möchte ich anhand drei Gedankenexperimente die Gerechtigkeitskonzeption von Rawls auf die zuvor beschriebenen Aspekte des GKVFinG anwenden. Wie dies im Einzelnen geschehen soll, werde ich an späterer Stelle genauer erläutern. Im ersten Gedankenexperiment soll die Notwendigkeit einer Gesundheitsreform überprüft werden. Das zweite Gedankenexperiment befasst sich mit den bereits genannten Aspekten des GKV-FinG. Dabei werde ich unter Anderem die Stellungnahmen der verschiedenen Interessenverbände mit einfließen lassen. In einem dritten Gedankenexperiment erfolgt dann die Bewertung der Auswirkungen des GKVFinG für die jeweiligen Akteure. Diese werden in einem ersten Schritt herausgearbeitet und in einem zweiten Schritt auf Grundlage der Gerechtigkeitskonzeption von John Rawls beurteilt. Dabei sollen drei gesellschaftstypische Musterbeispiele für Verdienstverhältnisse herangezogen werden, die in drei Kategorien (Gering-, Mittel-, und Gutverdiener) eingeteilt werden können. Dadurch erhoffe ich mir eine Bewertung dieses Gesetzesentwurfs für einen möglichst breiten Querschnitt unserer Gesellschaft, wodurch Unterschiede bezüglich der Auswirkungen für die verschiedenen Gesellschaftsschichten aufgedeckt und - im Hinblick auf den Aspekt der sozialen Gerechtigkeit nach Rawls - kritisch hinterfragt werden sollen. [...]

Anbieter: Thalia AT
Stand: 19.09.2020
Zum Angebot