Angebote zu "Gesundheitsökonomie" (15 Treffer)

Kategorien

Shops

Gesundheitsreform aus ökonomischer Sicht
8,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 15.06.2004, Medium: Stück, Einband: Geheftet, Titel: Gesundheitsreform aus ökonomischer Sicht, Titelzusatz: mit auszugsweiser Wiedergabe der Urfassung des Krankenversicherungsgesetzes von 1883 im Anhang, Verlag: Nomos Verlagsges.MBH + Co // Nomos, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Gesundheitswesen // Gesundheitsökonomie // Gesundheitssystem und Gesundheitswesen, Rubrik: Wirtschaft // Sonstiges, Seiten: 48, Reihe: Juristische Studiengesellschaft Hannover (Nr. 39), Informationen: Rückendraht, Gewicht: 72 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 04.12.2020
Zum Angebot
Wille:Neuordnung der Kassenaufsicht
19,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 04.08.2017, Einband: Kartoniert, Titelzusatz: Bestandsaufnahme und Reformoptionen, Beiträge zur Gesundheitsökonomie und Versorgungsforschung 18, Auflage: 1/2017, Autor: Wille, Eberhard/Thüsing, Gregor, Herausgeber: Andreas Storm, Verlag: medhochzwei Verlag GmbH, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Aufsicht Krankenkassen // DAK Gesundheit // Gesundheitsreform // Geteilte Kassenaufsicht // Kassenaufsicht GKV, Produktform: Kartoniert, Umfang: IX, 68 S., Seiten: 68, Format: 0.5 x 24 x 17 cm, Gewicht: 242 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 04.12.2020
Zum Angebot
Tauchnitz, Thomas: Die 'organisierte' Gesundheit
59,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 30.03.2004, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Die 'organisierte' Gesundheit, Titelzusatz: Entstehung und Funktionsweise des Netzwerks aus Krankenkassen und Ärzteorganisationen im ambulanten Sektor, Auflage: 2004, Autor: Tauchnitz, Thomas, Verlag: Deutscher Universitätsverlag, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Dissertationen // Gesundheitsmanagement // Management // Gesundheit // Gesundheitsökonomie // Gesundheitsreform // Reform // Soziologie // Management und Managementtechniken, Rubrik: Medizin // Allgemeines, Lexika, Seiten: 528, Informationen: Paperback, Gewicht: 675 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 04.12.2020
Zum Angebot
Reiners Mythen d Gesundheitspolitik
29,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 05.11.2018, Einband: Kartoniert, Auflage: 3/2018, Autor: Reiners, Hartmut, Verlag: Hogrefe AG, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Bundesgesundheitsministerium // Bürokratie // Gesund // Gesundheit // Gesundheitsausschuss // Gesundheitsökonomie // Gesundheitspolitik // Gesundheitsreform // Gesundheitssystem // Gesundheitswesen // Interessen // Kommunikation // Kostenexplosion // Krankenkasse // Krankenversicherung // Leistungserbringer // Lobbyarbeit // Lohnnebenkosten // Mediziner // Ökonomisierung der Medizin // Ressourcenverteilung // Wachstumsbranche // Wettbewerbsfähigkeit // Wirtschaft // Zwei-Klassen-Medizin, Produktform: Kartoniert, Umfang: 312 S., 1 Illustr., 23 Tab., Seiten: 312, Format: 1.6 x 22.5 x 15.6 cm, Gewicht: 528 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 04.12.2020
Zum Angebot
Krankenkassen im Wandel
74,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 01/2001, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Krankenkassen im Wandel, Redaktion: Alexander, Andrea // Rath, Thomas, Verlag: Deutscher Universitätsvlg // Deutscher Universit„tsverlag, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Gesundheitsreform // Reform // Krankenkasse // Gesundheitsökonomie // Business // Management // Management und Managementtechniken // Internationales Öffentliches Recht: Wirtschafts // und Handelsrecht // Medizin // allgemein // Shakespeare // Drama // Theaterstücke // Drehbücher, Rubrik: Medizin // Allgemeines, Lexika, Seiten: 250, Abbildungen: 57 Abb., Reihe: Gabler Edition Wissenschaft, Gewicht: 356 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 04.12.2020
Zum Angebot
Busse/B Deutsche Gesundheitssystem - Akteure, D...
34,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 07.06.2017, Einband: Kartoniert, Titelzusatz: Akteure, Daten, Analysen, Auflage: 2/2017, Autor: Busse, Reinhard (MPH. FFPH, Prof. Dr. med.)/Blümel, Miriam (Dipl.-Soz. // )/Spranger, Anne (MPP), Verlag: MWV - Medizinisch Wissenschaftliche, Co-Verlag: Verlagsgesellschaft, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Ausgaben // Europa // Finanzierung // Gesundheitsmanagement // Gesundheitsökonomie // Gesundheitspolitik // Gesundheitsreform // Gesundheitssystem // Gesundheitssystem Deutschland // Gesundheitssystemvergleich // Gesundheitsversorgung // Gesundheitswesen // internationaler Vergleich // Krankenversicherung // Leistungserbringung // Leistungsfähigkeit // Qualitätssicherung // Risikomanagement // Versorgungsforschung // Versorgungsmanagement, Produktform: Kartoniert, Umfang: 346 S., 31 s/w Illustr., 40 s/w Tab., Seiten: 346, Format: 1.9 x 23.8 x 16.6 cm, Gewicht: 716 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 04.12.2020
Zum Angebot
Morbi-RSA, Versorgungsmanagement und Wettbewerb...
32,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Masterarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich VWL - Gesundheitsökonomie, Note: 1,3, Universität Bayreuth (Rechts- und Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät), Sprache: Deutsch, Abstract: Aus der Einleitung...Der Gesundheitsfonds als zentraler Bestandteil der jüngsten Gesundheitsreform (GKV-WSG) trat zum 1. Januar 2009 in Kraft. Ziel des Gesetzgebers war es u.a., durch das Gesetz Qualitäts- und Effizienzsteigerungen durch eine Intensivierung des Wettbewerbs der Kassenseite durch größere Vertragsfreiheit mit den Leistungserbringern zu erreichen. Damit verbunden waren die Organisationsreform der Krankenkassen, die kassenartenübergreifende Fusionen möglich macht, ebenso wie die neuen Gestaltungsmöglichkeiten im Rahmen der Einführung des Gesundheitsfonds. Mit dem Gesundheitsfonds wurde der Beitragswettbewerb durch einen Einheitsbetrag faktisch abgeschafft. Damit einhergehend wurde der bestehende Risikostruktur- ausgleich (RSA) um eine Morbiditätskomponente erweitert. ...Ziel der Arbeit ist es die Auswirkungen von Gesundheitsfonds inkl. morbiditätsorientiertem Risikostrukturausgleich auf den Wettbewerb der Krankenkassen zu untersuchen, um daraus Vorschläge für die strategische Positionierung der BKK im Versorgungsmarkt abzuleiten, die das Fortbestehen kleinerer Krankenkassen bzw. der BKK rechtfertigen. Dazu werden in einem ersten Schritt - Kapitel 2 - die Besonderheiten des Gesundheitsmarktes herausgearbeitet, die für die weitere Untersuchung notwendig sind. Der dreiseitige GKV-Markt - Versicherte/Patienten, Leistungserbringer und Krankenkassen - weist Steuerungsprinzipien auf, deren Ausrichtung durch das GKV-WSG abgeschwächt oder verändert wurden. Zentrale Punkte des GKV-WSG sind der Wandel in der Finanzierung - der Gesundheitsfonds - Kapitel 3 - und die Morbiditätsorientierung des Risikostrukturausgleichs - Kapitel 4 -, die zu einer Ver lagerung des Wettbewerbs der Krankenkassen vom Versicherungs- zum Versorgungsmarkt führen. Die Handlungsfelder der Krankenkassen im Versorgungsmanagement durch interne Steuerung sowie die Möglichkeiten des selektiven Kontrahierens werden in Kapitel 5 diskutiert und Erfolgsfaktoren für die Umsetzung von Versorgungsprogrammen abgeleitet. Die Besonderheiten der Betriebskrankenkassen stehen im Fokus des Kapitel 6. Sie werden gegenüber den anderen Kassenarten dargestellt und ihre Wettbewerbs- und Konkurrenzsituation, insbesondere im Versorgungsmarkt analysiert und daraus eine Strategiekonzeption für Betriebskrankenkassen im Bereich des Versorgungsmarktes abgeleitet. Kapitel 7 schließt die Untersuchung mit einem Fazit zum Versorgungsmarkt und zur Situation der Betriebskrankenkassen ab.

Anbieter: Dodax
Stand: 04.12.2020
Zum Angebot
Die Bedeutung der Gesundheitsreform 2006/2007 f...
38,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Gesundheit! Das ist ein Teil des Lebens, welcher über die Lebensqualität jedes einzelnen Menschen auf dieser Erde einen Ausschlag gibt. Wer in unserer heutigen Gesellschaft ein recht gut Verdienender ist, der kann sich gegenüber Minderverdienenden eine gute und solide medizinische Versorgung leisten. Betrachten wir in diesem Zusammenhang zum Beispiel die USA. Es existiert hier nur eine gewisse medizinische Grundversorgung, die alle US- Amerikaner in Anspruch nehmen können. Diesen Anspruch haben alle, egal aus welchen Schichten sie kommen. Nun betrachten wir aber einmal den Fall, dass wir zwei Amerikaner mit ein und demselben Profil haben (Alter, Geschlecht und Erkrankung). Der einzige Unterschied ist, das beide aus unterschiedlichen Gesellschaftsschichten kommen. Der eine (A) ist ein gut verdienender Mitarbeiter einer großen Firma, der andere (B) ein Gelegenheitsarbeiter ohne große finanzielle Absicherung. Nun denken wir mal beide benötigen eine Behandlung auf eine bestimmte Erkrankung. Da A sich nicht nur eine medizinische Grundversorgung leisten kann, sondern noch die eine oder andere Zusatzversorgung, so kann man davon ausgehen, das dieser A eine schnellere und bessere Behandlung erfährt als B mit seiner Grundversorgung. Dies hat zur Folge, dass A schneller eine med. Behandlung erfährt als B, dass A bessere med. Mittel bekommt als B und dass A auch wieder schneller am "gesunden, normalen" Leben teilhaben kann. All dies bleibt dem B verwehrt. Hier bildet sich deutlich der Fall der Zweiklassen-Gesellschaft ab. Erfahren wir hier in Deutschland nicht allmählich den gleichen Weg? Tendieren wir nicht auch zu einer "Zweiklassen- Gesellschaft", medizinisch gesehen? Ist es denn nicht sogar heute schon an der Tagesordnung, "Privatpatient vs. Kassenpatient"? Wer bekommt eher einen Termin beim Spezialisten, wer muss wohl länger auf eine Behandlung warten?Dieses Buch soll den Lesern einen kleinen, aber doch intensiven Einblick in den Bereich des deutschen Gesundheitssystems geben. Dabei wird besonders der Teil des Hilfsmittelbereichs in den Focus der Betrachtung gestellt. Um ein besseres Verständnis für diese Thematik zu erlangen, wird der Leser in einem einführenden Teil, mit den Grundlagen der Gesundheitsökonomie und der Gesundheitsreform vertraut gemacht

Anbieter: Dodax
Stand: 04.12.2020
Zum Angebot
Kann die Krankenversicherungsreform in den Nied...
11,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich VWL - Gesundheitsökonomie, Note: 1,0, Universität Hamburg (Departement Wirtschaft und Politik Fakultät Wirtschafts- und Sozialwissenschaften), Veranstaltung: Gesundheitsökonomie, 23 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Die demographische Entwicklung der Bundesrepublik Deutschland entspricht nicht mehr den Anforderungen zur Sicherung des Systems der Gesetzlichen Krankenversicherung, immer weniger Beitragszahler und die damit betroffene Einnahmeseite müssen immer mehr Leistungsempfänger auf der Ausgabenseite finanzieren, der demographische Baum gerät in Schieflage. Mit Beibehaltung des gegenwärtigen Systems wäre der demographische Baum nur noch durch Beitragserhöhungen bzw. Leistungskürzungen zu retten. Die Niederländer standen einer ähnlichen Problematik gegenüber, der sie seit dem 01.01.2006 mit einer Gesundheitsreform entgegen zu wirken versuchen. Diese Re-form versucht genau die Problemfelder zu beseitigen, indem sie auf der Einnahmen-und der Ausgabenseite eine Standardversicherung geschaffen hat, und zusätzlich mit der Privatisierung der gesetzlichen Krankenversicherung den Wettbewerb zu beleben versucht. Die Niederlande hatte bereits in der Vergangenheit mit dem so genannten "Polder-Modell" auf dem Arbeitsmarkt ein sehr erfolgreiches Reformprojekt gestartet. Kann dieses Land ebenfalls mit der Gesundheitsreform die Finanzierungsproblematik lösen? Ist diese Reform auch auf Deutschland übertragbar? [...]

Anbieter: Dodax
Stand: 04.12.2020
Zum Angebot