Angebote zu "Inkl" (5 Treffer)

Kategorien

Shops

Pöttler Gesundheitswesen in Österreich
49,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 01.04.2020, Einband: Gebunden, Titelzusatz: Organisationen, Leistungen, Finanzierung und Reformen übersichtlich dargestellt, inkl. Gesundheits- und Sozialversicherungsreform 2019, Auflage: 3/2020, Autor: Pöttler, Gerhard (Dr., MBA), Verlag: Goldegg Verlag GmbH, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Ärzte // Ecard // Elga // Gesundheitsreform // Gesundheitssystem // Gesundheitswesen // Krankenanstalten // Krankenhausmanagement // Medizin // Patienten // Politik // Reformen // Sozialversicherungsreform // Spital, Produktform: Gebunden/Hardback, Umfang: 495 S., Seiten: 495, Format: 4.3 x 23.2 x 15.9 cm, Gewicht: 876 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 15.07.2020
Zum Angebot
Gesundheitswesen in Österreich. 3. Auflage inkl...
49,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Österreichisches GesundheitswesenDas österreichische Gesundheitswesen befindet sich seit jeher im massiven Umbruch und muss gerade in den letzten Jahren zahlreiche neue Herausforderungen meistern. Dieses Buch bietet einen kompakten Überblick über Status quo, Struktur, Organisation, Personen, Einrichtungen und Finanzierungen und alle Reformen.Inklusive Gesundheitsreformen und Sozialversicherungsreform 2019 sowie deren Auswirkungen.- Überblick über das Gesundheitswesen- detaillierte Beschreibung aller Institutionen und im Gesundheitswesen Tätigen- vollständige Tabellen und Übersichten zu- Personal,- Leistungen,- Finanzierung (Kosten und Einnahmen) und- gegenseitige Abhängigkeiten- Zukunftsszenarien mit möglichen neuen AlternativenPraxis-HandbuchEine unverzichtbare Hilfe für alle Ärzte, Krankenhausangestellte, in der Verwaltung, Politik, sonst im Gesundheitswesen Tätige, Studierende und am Gesundheitswesen interessierte Menschen.Praktisch anwendbar, leicht und verständlich geschrieben.

Anbieter: Dodax
Stand: 15.07.2020
Zum Angebot
Morbi-RSA, Versorgungsmanagement und Wettbewerb...
48,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Die Einführung des Gesundheitsfonds war zentraler Bestandteil der Gesundheitsreform (GKV-WSG) von 2009. Ziel des Gesetzgebers war es u.a., Qualitäts- und Effizienzsteigerungen bei den Leistungserbringern zu erreichen. Dies solle geschehen durch grössere Vertragsfreiheit und eine daraus resultierende Intensivierung des Wettbewerbs der Kassenseite. Damit verbunden waren die Organisationsreform der Krankenkassen, die kassenartenübergreifende Fusionen möglich macht, ebenso wie die neuen Gestaltungsmöglichkeiten im Rahmen der Einführung des Gesundheitsfonds. Mit dem Gesundheitsfonds wurde der Beitragswettbewerb durch einen Einheitsbetrag faktisch abgeschafft. Damit einhergehend wurde der bestehende Risikostrukturausgleich (RSA) um eine Morbiditätskomponente erweitert. Ziel dieser Untersuchung ist es die Auswirkungen von Gesundheitsfonds inkl. morbiditätsorientiertem Risikostrukturausgleich auf den Wettbewerb der Krankenkassen zu untersuchen, um daraus Vorschläge für die strategische Positionierung der BKK im Versorgungsmarkt abzuleiten, die das Fortbestehen kleinerer Krankenkassen bzw. der BKK rechtfertigen. Der dreiseitige GKV-Markt - Versicherte/Patienten, Leistungserbringer und Krankenkassen - weist Steuerungsprinzipien auf, deren Ausrichtung durch das GKV-WSG verändert wurden. Zentrale Punkte sind der Wandel in der Finanzierung - der Gesundheitsfonds - und die Morbiditätsorientierung des Risikostrukturausgleichs, die zu einer Verlagerung des Wettbewerbs der Krankenkassen vom Versicherungs- zum Versorgungsmarkt führen. Die Handlungsfelder der Krankenkassen liegen nun im Versorgungsmanagement durch interne Steuerung der Krankenkasse selbst sowie in den Möglichkeiten des selektiven Kontrahierens (Stichwort: Integrierte Versorgung). Hierbei spielen die Erfolgsfaktoren für die Umsetzung von Versorgungsprogrammen eine hervorgehobene Rolle. Des Weiteren werden die Besonderheiten der Betriebskrankenkassen gegenüber den anderen Kassenarten dargestellt und ihre Wettbewerbs- und Konkurrenzsituation insbesondere im Versorgungsmarkt analysiert. Daraus wird eine Strategiekonzeption für Betriebskrankenkassen im Bereich des Versorgungsmarktes abgeleitet.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 15.07.2020
Zum Angebot
Morbi-RSA, Versorgungsmanagement und Wettbewerb...
29,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Einführung des Gesundheitsfonds war zentraler Bestandteil der Gesundheitsreform (GKV-WSG) von 2009. Ziel des Gesetzgebers war es u.a., Qualitäts- und Effizienzsteigerungen bei den Leistungserbringern zu erreichen. Dies solle geschehen durch größere Vertragsfreiheit und eine daraus resultierende Intensivierung des Wettbewerbs der Kassenseite. Damit verbunden waren die Organisationsreform der Krankenkassen, die kassenartenübergreifende Fusionen möglich macht, ebenso wie die neuen Gestaltungsmöglichkeiten im Rahmen der Einführung des Gesundheitsfonds. Mit dem Gesundheitsfonds wurde der Beitragswettbewerb durch einen Einheitsbetrag faktisch abgeschafft. Damit einhergehend wurde der bestehende Risikostrukturausgleich (RSA) um eine Morbiditätskomponente erweitert. Ziel dieser Untersuchung ist es die Auswirkungen von Gesundheitsfonds inkl. morbiditätsorientiertem Risikostrukturausgleich auf den Wettbewerb der Krankenkassen zu untersuchen, um daraus Vorschläge für die strategische Positionierung der BKK im Versorgungsmarkt abzuleiten, die das Fortbestehen kleinerer Krankenkassen bzw. der BKK rechtfertigen. Der dreiseitige GKV-Markt - Versicherte/Patienten, Leistungserbringer und Krankenkassen - weist Steuerungsprinzipien auf, deren Ausrichtung durch das GKV-WSG verändert wurden. Zentrale Punkte sind der Wandel in der Finanzierung - der Gesundheitsfonds - und die Morbiditätsorientierung des Risikostrukturausgleichs, die zu einer Verlagerung des Wettbewerbs der Krankenkassen vom Versicherungs- zum Versorgungsmarkt führen. Die Handlungsfelder der Krankenkassen liegen nun im Versorgungsmanagement durch interne Steuerung der Krankenkasse selbst sowie in den Möglichkeiten des selektiven Kontrahierens (Stichwort: Integrierte Versorgung). Hierbei spielen die Erfolgsfaktoren für die Umsetzung von Versorgungsprogrammen eine hervorgehobene Rolle. Des Weiteren werden die Besonderheiten der Betriebskrankenkassen gegenüber den anderen Kassenarten dargestellt und ihre Wettbewerbs- und Konkurrenzsituation insbesondere im Versorgungsmarkt analysiert. Daraus wird eine Strategiekonzeption für Betriebskrankenkassen im Bereich des Versorgungsmarktes abgeleitet.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 15.07.2020
Zum Angebot