Angebote zu "Methoden" (6 Treffer)

Kategorien

Shops

Qualitätsmanagement im Krankenhaus
49,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Diplomarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Gesundheit - Pflegewissenschaft - Pflegemanagement, Note: 1,3, Hochschule Bremen, 52 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Gesundheitsreform, das Gesundheitsmodernisierungsgesetz und neue organisatorische Behandlungsformen stellen Krankenhäuser vor immer neue und schwierigere Herausforderungen. Erfolgreich bewältigen lassen sich diese durch die Einführung bzw. den Ausbau eines Qualitätsmanagementsystems. Qualitätsmanagement im Gesundheitswesen ist im Anfangsstadium einer Modeerscheinung entwachsen. Gesetze und Verordnungen ebnen heute den Weg in ein systematisches Qualitätsmanagement. So hat sich Qualitätsmanagement in vielen Krankenhäusern vom verheißungsvollen Zauberwort zum alltäglichen Pflichtprogramm gewandelt. Die zur Verfügung stehenden Methoden des Qualitätsmanagement sind in den vergangenen Jahren wesentlich verfeinert und erweitert worden. Hier entwickelt sich aber für die Krankenhäuser die große Kunst, einrichtungsadäquat aus dem Angebot an Systemen und Methoden auszuwählen. Aus diesem Grunde ist es für Krankenhäuser besonders wichtig, sich mit anerkannten Modellen von Qualitätsmanagementsystemen auseinander zu setzen, um selbst ein wirksames individuelles Managementsystem zu entwickeln und einzuführen.

Anbieter: Dodax
Stand: 04.12.2020
Zum Angebot
Die nicht bundeseinheitlichen Personalschlüssel...
45,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Inhaltsangabe:Einleitung: Die vorliegende Arbeit setzt sich mit der Themenstellung der nicht bundeseinheitlichen Personalschlüssel der stationären Altenpflege in Deutschland auseinander. Der Personalschlüssel ist grob gesagt, die Menge an Personal die eine stationäre Einrichtung für die Betreuung der pflegebedürftigen Bewohner einsetzen darf und die der Einrichtung durch die Sozialsysteme finanziert werden. In Zeiten des Fachkräftemangels und der Unter-/Fehlversorgung von Bewohnern, wie es fast täglich in verschiedenen Tageszeitungen und anderen Medien berichtet wird, gewinnt dieses Thema immer mehr an Bedeutung. Politiker fordern ein hohes Qualitätsniveau und möglichst geringe Kosten für die Pflege. Der demographische Wandel und die Annahme, die Zahl der Pflegebedürftigen steige in den nächsten Jahren weiter, üben Druck auf die Bundesregierung aus. Unklar bleibt, wie die Pflege in den nächsten Jahren finanziert und die Abwanderung ausgebildeter Pflegekräfte sowie der Mangel an jungen Pflegekräften eingedämmt werden können. Die hier vorgenommene Auseinandersetzung mit dem Thema ¿Personalschlüssel¿ kann diese Fragen natürlich nicht allein klären. Doch es werden verschiedene Wege aufgezeigt. Eine Veränderung des Personalschlüssels können nicht nur die Zufriedenheit der Bewohner sondern auch die der Pflegenden nachhaltig steigern. Die Auseinandersetzung mit der vorliegenden Thematik ist für alle in der Pflege und im Gesundheitswesen tätigen Mitarbeiter, sowie Entscheidungsträgern im Gesundheitssystem von wachsender Bedeutung. Die Darstellung der aktuellen Situation ist in dieser Arbeit ein Hauptanliegen. Nur dadurch können die derzeitigen Missstände klar aufgezeigt werden. Die Kenntnis der Entwicklung und der aktuellen Situation der Personalschlüssel ist eine unabdingbare Vorraussetzung für eine Veränderung in diesem Bereich. Schon die erste Auseinandersetzung mit dem Thema offenbarte eine Reihe von Schwierigkeiten. In Bezug auf einen angemessenen Personalschlüssel im Bereich der stationären Altenpflege waren die Informationen und die Literatur in der Bibliothek wenig aussagekräftig. Erst eine tiefergehende Recherche, die Suche im Internet und eine quellenkritische Analyse brachten Hinweise auf eine gehaltvolle Literatur und konnten die Bearbeitung mit dem vorliegenden Thema zielführend ermöglichen. Die Auseinandersetzung mit dem Thema ¿Personalschlüssel¿ erfolgte in den folgenden 5 Kapiteln. Zuerst werden Hintergründe, Problemstellungen, Ziele und Begriffserklärungen dargestellt. Im 2. Kapitel wird auf die Entwicklung der Personalschlüssel bis hin zur heutigen Situation, die gesetzlichen Einflussfaktoren, Studien und Methoden der Personalbemessung eingegangen. Die Datenerhebung und ¿darstellung unter dem Aspekt eines qualitativen Forschungsansatzes werden im 3. Kapitel dargestellt. Daraufhin folgt im 4. Kapitel die Darstellung von Anwendungsbereichen zum Einsatz der Personalschlüssel in der täglichen Praxis. Die kritische Bewertung der erarbeiteten Erkenntnisse und die daraus resultierenden Folgerungen werden im letzten Kapitel beschrieben. Die persönlichen Fazits finden sich im Laufe der Arbeit, aber auch im Schlussteil, wieder. Hinweis: Aus ethischen Gründen habe ich mich dafür entschieden das Wort Heim als Lebensort für alte Menschen nicht anzuwenden, da diese Bezeichnung meines Erachtens nicht mehr zeitgemäss ist und eher negativ belegt ist. Demnach wird in dieser Arbeit von ¿Haus¿, Altenpflegeinstitution, ¿Altenpflegeeinrichtung¿ oder stationäre Pflegeeinrichtung gesprochen. Ferner sind mit Bewohner, Mitarbeiter etc. sowohl das maskuline als auch das feminine Geschlecht gemeint. Hinführung zum Thema: Hintergründe für die Auswahl des Themas sind die aktuellen Veränderungen durch die Gesundheitsreform und die uns bevorstehenden Veränderungen durch den demographischen Wandel, geprägt durch die Zunahme älterer Menschen bei gleicher Abnahme der Geburtenzahlen. Die Altenpflege ist nicht nur im Blickfeld der Politik sondern auch vieler Institutionen, Verbänden und interessierten Bundesbürgern. In diesem Jahr sind schon viele Neuerungen der Alteneinrichtungen betreffend getroffen wurden. Sei es die Veröffentlichung von Qualitätsberichten in Form von

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 04.12.2020
Zum Angebot
Kolleg Politik und Wirtschaft / Politischer Ent...
31,90 € *
ggf. zzgl. Versand

An aktuellen und dauerhaft relevanten Fallbeispielen (Sozialpolitik am Beispiel der Gesundheitsreform und Wirtschaftspolitik am Beispiel der Wirtschafts- und Finanzkrise) werden die Themen der aktuellen Kerncurricula umgesetzt. Den Anforderungen an einen kompetenzorientierten Unterricht tragen die Bände in besonderem Maße Rechnung: Zunächst werden die fachspezifischen Methoden und Arbeitstechniken des Faches umfassend und thematisch ins Kapitel integriert auf grafisch hervorgehobenen Seiten bearbeitet. Am Ende jedes Unterkapitels werden dann mithilfe von Übungsklausuren explizit die Kompetenzen eingeübt. Dabei wird im Laufe der zwei Bände mit allen abiturrelevanten Operatoren des Faches Politik (nach den Einheitlichen Prüfungsanforderungen der KMK) gearbeitet, sodass eine optimale Abiturvorbereitung sichergestellt ist. Der Kapitelaufbau entspricht darüber hinaus weiterhin der bewährten Konzeption der Reihe: Materialien und Aufgaben vermitteln grundlegende Kenntnisse und erarbeiten beispielhaft Mechanismen, Wirkungen und Zusammenhänge. Zusammenfassungen sichern grundlegende Fakten. Aus dem Inhalt I. Demokratie und sozialer Rechtsstaat 1. Vom Problem zum Gesetz - Gesetzgebung am Beispiel der Gesundheitsreform 2007 2. Politische Willensbildung 3. 'Die Wahl haben' - Demokratie in Theorie und Wirklichkeit II. Die Rolle des Staates in der Sozialen Marktwirtschaft 4. Ziele und Konzeptionen von Wirtschaftsordnungen 5. Preisbildung und Marktformen 6. Die Finanz- und Wirtschaftskrise 7. Wirtschaftspolitik am Beispiel des Beschäftigungsproblems Das Lehrermaterial zu Politischer Entscheidungsprozess und Soziale Marktwirtschaft präsentieren wir Ihnen auf CD-ROM. Anhand des ersten Unterkapitels können Sie sich einen Eindruck des neuen Lehrermaterials verschaffen. Zum Öffnen des Lehrermaterials wird ein Browser (Mozilla Firefox ab Version 2.0 (empfohlen) oder Internet Explorer ab Version 6.0) benötigt; ein Internetzugang ist nicht nötig. Das Unterkapitel 1.1 finden Sie zur Ansicht .

Anbieter: Thalia AT
Stand: 04.12.2020
Zum Angebot
Die nicht bundeseinheitlichen Personalschlüssel...
38,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Inhaltsangabe:Einleitung: Die vorliegende Arbeit setzt sich mit der Themenstellung der nicht bundeseinheitlichen Personalschlüssel der stationären Altenpflege in Deutschland auseinander. Der Personalschlüssel ist grob gesagt, die Menge an Personal die eine stationäre Einrichtung für die Betreuung der pflegebedürftigen Bewohner einsetzen darf und die der Einrichtung durch die Sozialsysteme finanziert werden. In Zeiten des Fachkräftemangels und der Unter-/Fehlversorgung von Bewohnern, wie es fast täglich in verschiedenen Tageszeitungen und anderen Medien berichtet wird, gewinnt dieses Thema immer mehr an Bedeutung. Politiker fordern ein hohes Qualitätsniveau und möglichst geringe Kosten für die Pflege. Der demographische Wandel und die Annahme, die Zahl der Pflegebedürftigen steige in den nächsten Jahren weiter, üben Druck auf die Bundesregierung aus. Unklar bleibt, wie die Pflege in den nächsten Jahren finanziert und die Abwanderung ausgebildeter Pflegekräfte sowie der Mangel an jungen Pflegekräften eingedämmt werden können. Die hier vorgenommene Auseinandersetzung mit dem Thema ¿Personalschlüssel¿ kann diese Fragen natürlich nicht allein klären. Doch es werden verschiedene Wege aufgezeigt. Eine Veränderung des Personalschlüssels können nicht nur die Zufriedenheit der Bewohner sondern auch die der Pflegenden nachhaltig steigern. Die Auseinandersetzung mit der vorliegenden Thematik ist für alle in der Pflege und im Gesundheitswesen tätigen Mitarbeiter, sowie Entscheidungsträgern im Gesundheitssystem von wachsender Bedeutung. Die Darstellung der aktuellen Situation ist in dieser Arbeit ein Hauptanliegen. Nur dadurch können die derzeitigen Missstände klar aufgezeigt werden. Die Kenntnis der Entwicklung und der aktuellen Situation der Personalschlüssel ist eine unabdingbare Vorraussetzung für eine Veränderung in diesem Bereich. Schon die erste Auseinandersetzung mit dem Thema offenbarte eine Reihe von Schwierigkeiten. In Bezug auf einen angemessenen Personalschlüssel im Bereich der stationären Altenpflege waren die Informationen und die Literatur in der Bibliothek wenig aussagekräftig. Erst eine tiefergehende Recherche, die Suche im Internet und eine quellenkritische Analyse brachten Hinweise auf eine gehaltvolle Literatur und konnten die Bearbeitung mit dem vorliegenden Thema zielführend ermöglichen. Die Auseinandersetzung mit dem Thema ¿Personalschlüssel¿ erfolgte in den folgenden 5 Kapiteln. Zuerst werden Hintergründe, Problemstellungen, Ziele und Begriffserklärungen dargestellt. Im 2. Kapitel wird auf die Entwicklung der Personalschlüssel bis hin zur heutigen Situation, die gesetzlichen Einflussfaktoren, Studien und Methoden der Personalbemessung eingegangen. Die Datenerhebung und ¿darstellung unter dem Aspekt eines qualitativen Forschungsansatzes werden im 3. Kapitel dargestellt. Daraufhin folgt im 4. Kapitel die Darstellung von Anwendungsbereichen zum Einsatz der Personalschlüssel in der täglichen Praxis. Die kritische Bewertung der erarbeiteten Erkenntnisse und die daraus resultierenden Folgerungen werden im letzten Kapitel beschrieben. Die persönlichen Fazits finden sich im Laufe der Arbeit, aber auch im Schlussteil, wieder. Hinweis: Aus ethischen Gründen habe ich mich dafür entschieden das Wort Heim als Lebensort für alte Menschen nicht anzuwenden, da diese Bezeichnung meines Erachtens nicht mehr zeitgemäß ist und eher negativ belegt ist. Demnach wird in dieser Arbeit von ¿Haus¿, Altenpflegeinstitution, ¿Altenpflegeeinrichtung¿ oder stationäre Pflegeeinrichtung gesprochen. Ferner sind mit Bewohner, Mitarbeiter etc. sowohl das maskuline als auch das feminine Geschlecht gemeint. Hinführung zum Thema: Hintergründe für die Auswahl des Themas sind die aktuellen Veränderungen durch die Gesundheitsreform und die uns bevorstehenden Veränderungen durch den demographischen Wandel, geprägt durch die Zunahme älterer Menschen bei gleicher Abnahme der Geburtenzahlen. Die Altenpflege ist nicht nur im Blickfeld der Politik sondern auch vieler Institutionen, Verbänden und interessierten Bundesbürgern. In diesem Jahr sind schon viele Neuerungen der Alteneinrichtungen betreffend getroffen wurden. Sei es die Veröffentlichung von Qualitätsberichten in Form von

Anbieter: Thalia AT
Stand: 04.12.2020
Zum Angebot
Kolleg Politik und Wirtschaft / Politischer Ent...
36,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

An aktuellen und dauerhaft relevanten Fallbeispielen (Sozialpolitik am Beispiel der Gesundheitsreform und Wirtschaftspolitik am Beispiel der Wirtschafts- und Finanzkrise) werden die Themen der aktuellen Kerncurricula umgesetzt. Den Anforderungen an einen kompetenzorientierten Unterricht tragen die Bände in besonderem Masse Rechnung: Zunächst werden die fachspezifischen Methoden und Arbeitstechniken des Faches umfassend und thematisch ins Kapitel integriert auf grafisch hervorgehobenen Seiten bearbeitet. Am Ende jedes Unterkapitels werden dann mithilfe von Übungsklausuren explizit die Kompetenzen eingeübt. Dabei wird im Laufe der zwei Bände mit allen abiturrelevanten Operatoren des Faches Politik (nach den Einheitlichen Prüfungsanforderungen der KMK) gearbeitet, sodass eine optimale Abiturvorbereitung sichergestellt ist. Der Kapitelaufbau entspricht darüber hinaus weiterhin der bewährten Konzeption der Reihe: Materialien und Aufgaben vermitteln grundlegende Kenntnisse und erarbeiten beispielhaft Mechanismen, Wirkungen und Zusammenhänge. Zusammenfassungen sichern grundlegende Fakten. Aus dem Inhalt I. Demokratie und sozialer Rechtsstaat 1. Vom Problem zum Gesetz - Gesetzgebung am Beispiel der Gesundheitsreform 2007 2. Politische Willensbildung 3. 'Die Wahl haben' - Demokratie in Theorie und Wirklichkeit II. Die Rolle des Staates in der Sozialen Marktwirtschaft 4. Ziele und Konzeptionen von Wirtschaftsordnungen 5. Preisbildung und Marktformen 6. Die Finanz- und Wirtschaftskrise 7. Wirtschaftspolitik am Beispiel des Beschäftigungsproblems Das Lehrermaterial zu Politischer Entscheidungsprozess und Soziale Marktwirtschaft präsentieren wir Ihnen auf CD-ROM. Anhand des ersten Unterkapitels können Sie sich einen Eindruck des neuen Lehrermaterials verschaffen. Zum Öffnen des Lehrermaterials wird ein Browser (Mozilla Firefox ab Version 2.0 (empfohlen) oder Internet Explorer ab Version 6.0) benötigt; ein Internetzugang ist nicht nötig. Das Unterkapitel 1.1 finden Sie zur Ansicht .

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 04.12.2020
Zum Angebot